Sitemap   Impressum   Datenschutz
Gasomat arrow Gas FAQ arrow Woher kommt unser Erdgas?
Woher kommt unser Erdgas?
Deutschland fördert nur einen kleinen Anteil des hier verbrauchten Erdgases selbst. Er beträgt ca. 13 Prozent – Tendenz rückläufig. Der größte Erdgaslieferant für Deutschland ist Russland mit 32 Prozent, gefolgt von Norwegen (29%) und den Niederlanden (20%). Die übrigen 6 Prozent verteilen sich auf Länder wie Großbritannien und Dänemark.

Allerdings kommt auch hier einiges in Bewegung. Einerseits werden die Pipelinekapazitäten durch den demnächst anstehenden Betriebsbeginn der Ostseepipeline zwischen Russland und Deutschland drastisch erhöht, was auch zu mehr Importen von Erdgas führen kann. Andererseits steigt auch die Bedeutung von verflüssigtem Erdgas (liquefied natural gas – LNG), das mit Tankschiffen transportiert werden kann. Die USA oder einige Golfstaaten könnten so als Lieferanten an Bedeutung gewinnen. Zudem könnte langfristig die einheimische Förderung wieder an Bedeutung gewinnen, wenn in Deutschland unkonventionelle Fördermethoden zugelassen werden. Dann könnten mithilfe des so genannten Frackings große in Schiefergestein gebundene Erdgasvorkommen gefördert werden. Allerdings bestehen hiergegen Umweltbedenken.
© gasomat.deGasanbieterGaspreiseStromvergleich